korkenn
signe weinzentrale laupheim
zum online shop

1952 - 1980

Die Räumlichkeiten in der Biberacher Straße werden zu klein. 1952 erwerben
Eberles ein Grundstück an der Fabrikstraße und errichten darauf Kellerei
und Lager. Die ersten Tanklaster mit Wein aus Südtirol steuern Laupheim an.

1958 tritt Georg Eberle, der Sohn des Firmengründers, in das Geschäft ein.
Er hat eine kaufmännische Ausbildung und eine Küferlehre absolviert und an
der Weinbauschule Oppenheim gelernt. Das Sortiment und die Aktivitäten werden
zielstrebig ausgeweitet und die ersten Außendienstmitarbeiter eingestellt.

Auch der Kellereibetrieb legt kontinuierlich zu. Die Weingroßhandlung Eberle
nimmt in den 60er Jahren vor allem im Unterland Erzeuger unter Vertrag,
baut das Lesegut im eigenen Haus aus und bringt den fertigen Wein als Eigen-
abfüllung auf den Markt. Rund zwei Millionen Liter Württemberger aus eigener
Produktion sind es heute pro Jahr, auch werden Weine aus Italien und Frankreich
in der eigenen Kellerei gefüllt. Saisonal im Angebot sind Spezialitäten wie Traubenmost und selber mit Essenzen und Aromaten angesetzter Glühwein.

1972 übernehmen Georg Eberle und seine Frau Margitta die Weinhandlung (und
wandeln sie in eine GmbH um,) die künftig als Weinzentrale Eberle Laupheim
firmiert - und weiter expandiert.

 

hintergrund gruen
1952 fotos
Weinzentrale Laupheim Eberle GmbH · Berblingerstr. 20 · 88471 Laupheim · Tel 07392-91554-0 · Fax 07392-91554-55 · info@weinzentrale.de Öffnungszeiten: Mo - Fr   09.00 - 18.30 Uhr · Sa  |  09.00 - 14.00 Uhr

FACEBOOK << Finde uns auf Facebook >>

 

 home  |  laden laupheim  |  präsente katalog  |  weingüter  |  historie  |  service  |  veranstaltungen  |   kontakt  |  impressum  |  datenschutz